Microneedling – Dermaroller gegen Akne, Aknenarben und Falten

Mithilfe von Fruchtsäurepeelings für Zuhause (BHA, AHA, PHA) und Retinol, ist es nach einigen Wochen konsequenter Nutzung, möglich, geschlossene Mitesser (weiße Hubbelchen) und Aknenarben (rote Flecken) deutlich zu reduzieren, weil Fruchtsäurepeelings die Haut dicker machen, indem sich die Haut selbst heilt und reichlich Kollagen bildet.

Es gibt aber auch die Möglichkeit, Dermaroller zu verwenden und mit ihrer Hilfe, Kollagen aufzubauen und somit die Haut widerstandsfähiger zu machen!

Was ist ein Dermaroller?

Dermaroller sind kleine Walzen, die mit hauchdünnen unterschiedlich kurzen Nadeln ausgestattet sind. Rollt man mithilfe des Dermarollers über die Haut, entstehen minimale Einstiche, die die Haut dazu bringen, sich selbst heilen zu wollen. Kollagen wird gebildet und die neu entstandene Hautschicht wird widerstandsfähiger gegen äußere Einflüsse und heilt sich selbst.

Welche Dermaroller Nadellänge bzw. Stärke benötige ich bei Akne (geschlossene Komedonen und Unterlagerungen) und Aknenarben?

Dermaroller gibt es üblicherweise in den Längen:

  • 0,2 mm
  • 3 mm
  • 0,5 mm
  • 1,0 mm
  • 1,5 mm
  • 2,0 mm
  • 2,5 mm
  • 3,00 mm

Für den Heimgebrauch werden Dermaroller bis 1,5 mm empfohlen, für medizinisches Fachpersonal werden Längen von 1,5 mm bis 3,00 mm empfohlen, weil falscher Gebrauch zu schwereren Nebenwirkungen wie leichten Blutungen und Rötungen führen kann.

Die richtige Stärke des Dermarollers ermitteln

Bei besonders empfindlicher Haut solltest du lieber mit 0,3 mm einmal in der Woche beginnen und wenn es gut klappt, auf zweimal die Woche gehen.
Hat sich deine Haut an den Dermaroller gut gewöhnt, kannst du 0,5 bis 1,0 mm nehmen, an den dünneren Stellen (z.B. unter dem Auge und an der Augenbraue) kannst du auch mit dem kürzeren Dermaroller deine Haut behandeln, um auf Nummer sicher zu gehen.
Wer schon lange rollt, kann auch 1,5 mm starken Dermaroller hernehmen, aber bitte erst dann, wenn du dir wirklich sicher bist, dass dir die Behandlung auch gut tut. Dann kannst du die Behandlung auch öfter als einmal die Woche durchführen. Bei tieferen Aknenarben könnte es sein, dass die 1,5 mm nicht ausreichen und du dir Hilfe bei einer spezialisierten Kosmetikerin oder einem Hautarzt holen musst, aber lass deiner Haut, wie bei allen anderen Methoden auch, genügend Zeit, um zu reagieren.
Die besten Ergebnisse erzielst du, bei konsequenter Durchführung des Dermarollers und reizarmer Pflege, zwischen der 8. Woche und 6 Monaten!

Deine Haut braucht diese Zeit und es gibt kein Über-Nacht-Wundermittel!

Richtige Anwendung des Dermarollers

Nach der reizarmen Gesichtsreinigung desinfizierst du sowohl deinen Dermaroller als auch dein Gesicht mit kolloidalem Silber oder mit 3 %-igem Wasserstoffperoxid H2O2 (meine Lieblingsmethode).

Auch wenn viele Hersteller empfehlen, mit Alkohol zu desinfizieren, ich halte diese Empfehlung für ungeeignet bei Akne, weil Alkohole Reizstoffe sind und wir unserer Haut nicht schaden wollen. Dann rollst du jeweils mit Druck 5 x vertikal, horizontal und diagonal über die Haut.
Anschließend trägst du beruhigende Hautpflege auf oder lässt deine Haut über Nacht in Ruhe.
Bitte nutze den Dermaroller nicht auf entzündeten Hautstellen auf sondern nur da, wo weiße Hübbelchen (Unterlagerungen) oder Aknenarben (rote Flecken) sind sonst kann es zu Schmierinfektionen kommen.

Zusammenfassung Anwendung des Dermarollers

Dermaroller für Microneedling Zuhause kaufen

Dieser Hersteller ist ein deutsches Qualitätsprodukt und bietet verschiedene Nadellängen an:

One thought on “Microneedling – Dermaroller gegen Akne, Aknenarben und Falten

  • 25. März 2019 um 1:32
    Permalink

    hallo 🙂 danke für den beitrag. wie oft sollte man needlen bei pickelmalen?

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.